Was muss man beim Kauf von Massivhäusern beachten?


Der Kauf eines Massivhauses unterscheidet sich von dem eines Fertighauses.

Bevor man sich für den Kauf eines Massivhauses entscheidet, sollte man sich im Klaren sein, dass die Kosten etwas über jenem eines gleichwertigen Fertighauses liegen. Diese höheren Kosten kommen zustande, da die Dauer bis zur Fertigstellung eine wesentlich längere ist als bei einem konventionellen Haus.

Abgesehen von den etwas höheren Kosten, die im Normalfall nicht verunsichern sollten, sollte man darauf bestehen, vor dem Kauf eines Massivhauses auf einen gründlichen Rundgang zu bestehen. Im besten Fall nimmt man sich für diese Begehung einen technischen Experten mit, dem sichtbare Mängel sofort ins Auge stechen.

Wenn ein Makler nichts zu verheimlichen hat, wird er einem Rundgang normalerweise auch zustimmen. Acht geben kann man allerdings auch bei den Verhandlungen mit dem zuständigen Makler. In den meisten Fällen lässt sich der Preis noch um den ein oder anderen Prozent drücken. Keinesfalls sollte man sich deshalb mit dem ersten Angebot zufrieden geben.

Allerdings sollte man dennoch darauf achten, wann man an der finanziellen Untergrenze angekommen ist und ein Weiterverhandeln keinen Sinn mehr macht. Beim Kauf von Massivhäusern sollte man auf jeden Fall einem Anbieter vertrauen, der seriös wirkt und schon mehrere Jahren in diesem Bereich tätig ist.

Be Sociable, Share!

Geschrieben von:

Ein Kommentar »
  1. Ein Massivhaus ist doch noch mal erheblich teurer als andere Fertighäuser, der Aufwand ist auch viel größer, nicht nur in Material und Zeit, sondern auch in Nerven.

    Kommentar by Maren — Mai 17, 2010 @ 4:31 pm

TrackBack URL

Kommentar schreiben:

Be Sociable, Share!