Bewährungsprobe

 

Ein Jahr hat vier Jahreszeiten. Im Frühling sprießt es grün, und die Menschen verlieben sich aufs Neu. Der Sommer kommt sogleich, überall wachsen jetzt Obst und Gemüse, die Schwimmbäder füllen sich. Herbstlich färben sich bald darauf die Blätter, das Lichtspiel verzaubert alle Spaziergänger! Zuletzt geleitet der Winter jedermann ins neue Jahr hinein. Weihnachten fällt dabei manchmal mehr mal weniger winterlich aus.

Hat man sich zu Jahresbeginn in einen lieben Menschen verguckt, so kann der Sommer mit gemeinsamen Aktivitäten die Freundschaft zu einer echten Beziehung werden lassen. Den Herbst über wird dabei romantisch gekuschelt im sanften Licht des allmählich ausklingenden Jahres. Nun kommt der Winter! Es wird kalt, und die Landschaft erstahlt in Schattierungen von weiß.

Während des Winters kann es ab und zu vorkommen, dass sich die Einheitslandschaft auch emotional ausbreitet. Normalerweise hat man bis Weihnachten, dank festlicher Stimmung, noch alles im Griff. Jedoch, sobald die Zeit der Feierlichkeiten im alten Jahr zu Ende sind, hat man unter Umständen eine Art Tunnelblick, als ob man fragte “Wann ist der Winter denn endlich vorbei?”!

Falls sich die erst im zurückliegenden Frühjahr geknüpfte Beziehung den vermeintlich kargen Winter über gut weiterentwickelt hat, ist das ein gutes Zeichen für die Liebenden! Sollte hingegen eine Bindung in dieser Zeit kaputtgehen, dann muss es wohl auch genau so sein … . Auf jeden Fall zeigt sich in schwierigen Zeiten besonders, welche Bindung wirklich zukunftssicher und stabil ist, und welche nicht!

Be Sociable, Share!

Geschrieben von:

Keine Kommentare »

Keine Kommentare bisher.

TrackBack URL

Kommentar schreiben:

Be Sociable, Share!