Kampfmaschine

 

Da steht er: Arnold Schwarzenegger. Als Terminator gruselte er seinen Fans eine düstere Zukunft voll von Roboter-Soldaten vor. Nun sind diese Zeiten für ihn zwar vorbei, doch die Diskussion um kämpfende Maschinen hält an! Ist Krieg überhaupt nicht völlig überholt in einer Zeit, wo sämtliche Konflikte vorwiegend gewaltfrei gelöst werden? Soll ein Staat eine Berufsarmee haben? Und wozu braucht irgend jemand Soldaten aus Blech?

Viele Fragen stellen sich dem interessierten Kinozuschauer genauso wie dem Zeitungleser. Durch die Wirren des 20. Jahrhunderts, in denen ein Krieg auf den nächsten folgte, setzte sich die Erkenntnis immer weiter durch, dass Frieden nicht bloß ein gesellschaftlicher Zustand, sondern eben ein echtes Ideal ist, das es anzustreben gilt! In diesem Zusammenhang leuchten erneute kriegerische Auseinandersetzungen weltweit, auch über das 20. Jahrhundert hinaus, partout nicht mehr ein: Wozu oder wofür wird da noch gekämpft?

Jedes Leben, das im Krieg verloren wird, ist ein Armutszeugnis für uns alle! Wieso haben wir die Gewalt nicht verhindert? Warum haben wir den Befehlshabern gehorcht? – Wir hätten es erkennen müssen, wohin das alles führt! Ist das nicht so? – Die Wahrheit ist, dass wir viel zu oft keinen Durchblick haben, und damit die Situation falsch verstehen. So stolpern wir quasi “über unsere eigenen Füße”! Sind wir nicht sehr tollpatschig, zu mancher Zeit?

Aktuell hat ein bekannter Internetkonzern gerade mehrere Hersteller von Robotern übernommen, darunter auch einer mit Verträgen zur Entwicklung militärischer Roboter. Natürlich will man den Nutzer einer Suchmaschine nicht aufgrund verdächtiger Suchwörter automatisch von Robotern verhaften lassen, für den Betreiber der Suchmaschine wird sich folglich in diesem Falle also der Fokus nicht auf Waffen lenken, sondern eher auf Hilfsmittel des Alltags!

Trotzdem ist alleine die Tatsache, wie intensiv derzeit an der Entwicklung von Kampfmaschinen gearbeitet wird, beängstigend für viele Leute! Es werden ja im Krieg immer nur zu guter Letzt die Patronen abgefeuert, jedoch versteht ein Roboter wirklich etwas von Deeskalation, und ist er denn wirklich zuverlässig? – Wir möchten uns wohl weder einem echten noch einem künstlichen Soldaten gegenüber sehen, dennoch ist es schon ein wenig beunruhigend, wenn der Terminator da vorn ansetzt zum “Astalavista … “!

Wer auf Gottes Wege vertraut, der kann aber auch angesichts dieser Entwicklungen seine innere Ruhe finden!

Be Sociable, Share!

Geschrieben von:

Keine Kommentare »

Keine Kommentare bisher.

TrackBack URL

Kommentar schreiben:

Be Sociable, Share!