Wohnen in Altona-Nord

Historisches Altona – Wohnen in Altona-Nord

Altona ist sowohl ein Stadtbezirk als auch ein Stadtteil im Westen der Hansestadt Hamburg. Entstanden ist der Stadtteil aus der einstigen holsteinischen Stadt Altona (Elbe), welche 1938 an Hamburg angeschlossen wurde und 1951 in die Stadtteile Altona-Altstadt und Altona-Nord aufgeteilt wurde.

Verkehrswege in Altona

Altona-Nord ist einer der Verkehrsknotenpunkte der Stadt. Er verfügt über einen eigenen Bahnhof, welcher neben dem Hauptbahnhof-Hamburg der wichtigste Bahnhof der Hansestadt ist und als alleiniger eine Autoverladerampe besitzt. Wohnen in Altona-Nord ist daher für all jene Interessant, die häufig mit der Bahn in andere Städte und Länder fahren.
Bei einer Fläche von 2,2 Quadratkilometern beträgt die Einwohnerzahl insgesamt 21000. Und damit sie auch alle bequem in die Innenstadt kommen, ist Altona-Nord sowohl über das HVV-Netz als auch durch das Straßennetz gut an die Hamburger Innenstadt angebunden.

Wohnen in Altona

Doch nicht nur in der Ferne, treffen die Altonaer auf fremde Kulturen und Nationalitäten. Da das Wohnen in Altona-Nord im Vergleich zu anderen Hamburger Stadtteilen verhältnismäßig preiswert ist, hat sich hier eine bunte Mischung von gebürtigen Deutschen und Immigranten gebildet, die den besonderen Charme des kinderreichen Stadtteils genießen.
Viele Einwohner verbringen ihre Zeit jedoch lieber im Stadtteil selbst. Zwischen den zahlreichen Wohnblocks und Mietshäusern haben sich viele Kneipen angesiedelt, so dass das Wohnen in Altona-Nord von einem regen Stadtteilleben begleitet wird. Und natürlich von jeder Menge Holsten-Bier, da sich die Brauerei in dem Gebiet des Stadtteils befindet.

Wenn Immobilien in Hamburg Altona-Nord für Sie interessieren sind, nutzen Sie gerne unsere regionale Immobiliensuche für Hamburg.

Be Sociable, Share!

Geschrieben von:

Keine Kommentare »

Keine Kommentare bisher.

TrackBack URL

Kommentar schreiben:

Be Sociable, Share!